Abzocke: Schufafreie Kredite meist unseriös

Aktuell, Kredite

Die Aufnahme eines Raten- oder Autokredits setzt meist eine einwandfreie Bonität voraus. Verbraucher, die in der Vergangenheit mit der Schufa aneinandergeraten sind, können eine solche Bonität nicht bieten. Schufafreie Kredite sollen hier Abhilfe schaffen. Das Geschäftsgebaren vieler Anbieter muss jedoch als unseriös eingestuft werden.

Abzocke: Schufafreie Kredite meist unseriös
Anbieter schufafreier Kredite lassen Verbraucher oft im Regen stehen.

Meist negative Kreditentscheidung

Die Gründe für einen negativen Schufaeintrag sind vielfältig. Die Folgen jedoch weitreichend. Der Abschluss zahlreicher Verträge fällt erheblich schwerer, die Aufnahme von Krediten ist regelmäßig unmöglich.

In akuten Notlagen greifen Verbraucher daher nach allen verfügbaren Optionen. Insbesondere das Internet offeriert zahlreiche Möglichkeiten, trotz negativer Schufa Raten- und Autokredite aufzunehmen. Die Prüfung und Vergabe wird auf den zahlreichen Internetpräsenzen meist als unkompliziert dargestellt. Mitunter werden Verbraucher sogar mit Sofortkreditentscheidungen gelockt. Die Ergebnisse sind jedoch wenig überzeugend.

Die Vielzahl aller Verbraucher berichtet von negativen Kreditentscheidungen. Die Vergabe von Raten- und Autokrediten scheint damit zu den selteneren Phänomenen zu gehören.

Vorsicht vor Gebühren und Zusatzprodukte

Bereits im Vorfeld einer Kreditentscheidung werden Verbraucher regelmäßig mit Gebühren oder Zusatzprodukten konfrontiert. Gebühren werden teils für sogenannte Expressentscheidungen oder zur Bonitätsverbesserung erhoben. Da der Entscheidungszyklus im Regelfall weder zu beschleunigen ist, noch von Dritten beeinflusst werden kann, sind Verbraucher zur Vorsicht aufgerufen. Vielfach stellen derartige Positionen lediglich eine zusätzliche Bereicherung des Kreditvermittlers dar, was somit als unseriös einzustufen wäre. Dies ist auch dann der Fall, wenn im Zuge der Kreditanfrage zum Abschluss von Versicherungs- oder Altersvorsorgeprodukten aufgerufen wird.

Schufafreie Kredite drohen damit bereits im Vorfeld einer Kreditentscheidung Kosten zu verursachen. Diese können sich erheblich vergrößern, wenn es tatsächlich zu einer der seltenen Kreditvergaben kommt.

Zinsen zwischen 10 % und 20 % stellen trotz anhaltendem Niedrigzinsniveau keine Seltenheit dar. Damit übertrumpfen schufafreie Kredite vielfach sogar die als teuer geltenden Dispozinsen.

Kreditaufnahme kritisch hinterfragen

Wenn Banken und Sparkassen vorgebrachte Kreditwünsche ablehnen, sollten Verbraucher eine Aufnahme kritisch hinterfragen. Liegen die zur Ablehung führenden Gründe weiterhin vor, kann sich die persönliche wirtschaftliche Situation durch eine erneute Kreditaufnahme weiter zuspitzen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn laufende Ausgaben eine weitere Ratenbelastung nicht tragbar erscheinen lassen.

In diesen Fällen sollten auch schufafreie Kredite nicht länger in Erwägung gezogen werden. Ist die wirtschaftliche Lage derart angespannt, sollten Betroffene den Rat einer Schuldnerberatung einholen.

Schreiben Sie einen Kommentar