Hartz 4 und Insolvenz: So schützen Sie Ihr Vermögen

Aktuell, Altersvorsorge, betriebliche Altersvorsorge, Geldanlagen, Privat-Rente, Riester-Rente, Rürup-Rente

Wer mit Hartz 4 oder einer Insolvenz konfrontiert ist, für den stehen große Teile des Vermögens auf dem Spiel. Mit welchen Möglichkeiten Sie Ihre Ersparnisse und Altersvorsorge schützen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Hart 4 und Insolvenz: So schützen Sie Ihr Vermögen

Über 4 Millionen Hartz 4-Empfänger und 40.200 Verbraucherinsolvenzen.

Es kann jeden treffen: Laut der Bundesagentur für Arbeit beziehen momentan 4,4 Millionen Hartz 4, hinzu kommen laut Creditreform rund 40.200 Verbraucherinsolvenzen.

In den seltensten Fällen haben die Betroffenen ihr Schicksal selbst gewählt – gesundheitliche Einschränkungen und der unerwartete Verlust des Arbeitsplatzes gehören zu den häufigsten Gründen.

Lassen Sie sich nicht den Boden unter den Füßen wegziehen!

Niemand rechnet damit, plötzlich mit der Arbeitslosigkeit konfrontiert zu werden. Essenziell ist es, sich nicht selbst die Schuld für die Situation zu geben! Diese Denkweise ist bedauerlicherweise weit verbreitet und kann im Extremfall in einer Depression enden. Um der drohenden Abwärtsspirale zu entgehen, sollten Sie an einem festen Tagesablauf festhalten und sich Etappenziele stecken. Auf diese Weise bleiben Sie mental fit.

Auch der Gang in die Verbraucherinsolvenz wird vielfach als persönliche Niederlage empfunden. Nur wenigen ist bewusst, dass die Verbraucherinsolvenz in den meisten Fällen für eine deutliche Entspannung sorgt. Der durch Gläubiger aufgebaute Druck fällt schlagartig weg, der Weg bis zur Restschuldbefreiung verläuft in geordneten Bahnen. Wo früher Monat für Monat Löcher gestopft wurden, ist mit der Verbraucherinsolvenz nur eine einzige Rate fällig, die ausreichend Luft zum atmen lässt.

Dies ist keineswegs ein bedingungsloses Plädoyer für eine Verbraucherinsolvenz. Außenstehenden ist jedoch in den seltensten Fällen bewusst, dass der Beantragung einer Verbraucherinsolvenz die intensive Auseinandersetzung mit sämtlichen Gläubigern vorausging. Dieser Schritt ist gesetzlich verpflichtend! Schlug dieser Versuch fehl, bleibt dem Betroffenen und besagten Gläubigern nur ein geregelter Weg: Die Verbraucherinsolvenz.

Wer auf eine der beiden Situationen zusteuert, sollte frühzeitig reagieren. Insbesondere die private Altersvorsorge gilt es vor dem Zugriff zu schützen. Andernfalls kann sich eine wirtschaftlich angespannte Situation bis über den Renteneintritt hinaus ziehen.

Reagieren Sie frühzeitig, wenn sich Hartz 4 oder eine Verbraucherinsolvenz abzeichnet!

In vielen Fällen zeichnet sich eine wirtschaftliche Verschlechterung ab. Dieser Umstand gilt sowohl für Arbeitgeber als auch für Privathaushalte. Sowohl im Hartz 4-Antrag als auch bei der Beantragung der Verbraucherinsolvenz wird sich nach Vermögen erkundigt. Als Vermögen sind beispielsweise Guthaben auf Girokonten, Tagesgeld, Festgeld oder Wertpapiere anzugeben, auch Bargeld wird erfasst. Zur Untermauerung der Angaben in Hartz 4-Anträgen kann zusätzlich ein Datenabgleich mit dem Finanzamt stattfinden.

Insbesondere Vermögen, welches zur Altersvorsorge dienen soll, gilt es zu schützen. Hierzu räumt der Gesetzgeber Betroffenen zahlreiche Möglichkeiten ein:

Schonvermögen und Freibeträge: Hartz 4 (2015)
Grundfreibetrag (Minimum):
3.100,00 EUR
Grundfreibetrag:
Lebensjahr x 150,00 EUR
Grundfreibetrag (Maximum):
9.750,00 EUR
Freibetrag für einmalige Anschaffungen:
750,00 EUR
Altersvorsorgevermögen:
Lebensjahr x 750,00 EUR
Immobilienvermögen:
den Lebensumständen angemessen (selbstgenutzt)

Bsp.: ein Erwachsener (50 Jahre)

Schonvermögen und Freibeträge: Hartz 4 (2015)
Grundfreibetrag (Minimum):
3.100,00 EUR
Grundfreibetrag:
7.500,00 EUR
Grundfreibetrag (Maximum):
9.750,00 EUR
Freibetrag für einmalige Anschaffungen:
750,00 EUR
Altersvorsorgevermögen:
37.500,00 EUR
Summe:
45.750,00 EUR

Für ehemals Selbstständige gilt, dass ein Altersvorsorgevermögen in angemessener Höhe vor der Anrechnung geschützt ist.

Um den Freibetrag für Altersvorsorgevermögen beanspruchen zu können, muss der Zugriff auf diese Gelder vor dem kalkulierten Renteneintritt ausgeschlossen werden können. Diese Möglichkeit bieten Rentenversicherungen mit dem Zusatz „Verwertungsausschluss“.

Der Verwertungsausschluss kann auch nachträglich für bestehende Rentenversicherungen eingerichtet werden. Auf diese Weise können ältere und attraktiv verzinste Rentenversicherungen geschützt werden und fortbestehen.

Schonvermögen und Freibeträge: Verbraucherinsolvenz (2015)
Keine!

Im Rahmen einer Verbraucherinsolvenz stehen dem Betroffenen keinerlei Schonvermögen oder Freibeträge zu. Im Vorfeld einer Verbraucherinsolvenz können, sofern vorhanden, Vermögen zur Aufbesserung des Lebensunterhalts herangezogen werden. Von diesem Umstand sollte nur Gebrauch gemacht werden, wenn der Lebensunterhalt unterhalb der Pfändungsfreigrenze liegt und man sich maximal auf diesen Wert verbessert.

Sonderregelungen gelten für: Riester, Rürup und die betriebliche Altersvorsorge!

Weiterhin gelten folgende Altersvorsorge-Produkte bis zu ihrer Auszahlung als Hartz 4-sicher bzw. pfändungsgeschützt:

Hartz 4-sichere und pfändungsgeschützte Altersvorsorge (2015)
Riester
bis 2.100,00 EUR / Jahr
Riester-Versicherung (klassisch)
Riester-Versicherung (fondsgebunden)
Riester-Banksparplan
Riester-Fondssparplan
Wohnriester
Rürup (auch: Basis-Rente)
bis 22.172,00 EUR / Jahr
Rürup-Versicherung (klassisch)
Rürup-Versicherung (fondsgebunden)
Rürup-Fondssparplan
betriebliche Altersvorsorge
bis 4.704,00 EUR / Jahr (Abschluss nach 2004)
bis 2.904,00 EUR / Jahr (Abschluss vor 2004)
Direktzusage
Direktversicherung
Pensionskasse
Pensionsfonds
Unterstützungskasse
Sämtliche Beträge verstehen sich pro Ehe- bzw. Lebenspartner.

Die vorgenannten Altersvorsorge-Produkte bieten somit, neben den zur Verfügung stehenden Schonvermögen und Freibeträgen, eine zusätzlichen Sicherheit. Die Höhe der anerkannten Beträge erlaubt es, große Teile des Vermögens auch kurzfristig vor Anrechnung und Zugriff zu schützen.

Auch sind diese Altersvorsorge-Produkte die einzige Möglichkeit für jene, die im Rahmen einer Verbraucherinsolvenz vom Verlust sämtlicher Vermögen und Altersvorsorge bedroht sind.

Suchen Sie sich im Zweifelsfall unabhängige Unterstützung!

Betroffene müssen, betrachtet man die zur Verfügung stehenden Schonvermögen, Freibeträge sowie Hartz 4-sicheren und pfändungsgeschützten Altersvorsorge-Produkte, nicht zwingend ihr gesamtes Vermögen oder die Altersvorsorge verlieren. Es kommt zwingend auf die richtige Vorbereitung an!

Unabhängige Unterstützung kann im Vorfeld einer Beantragung von Hartz 4 oder dem Gang in die Verbraucherinsolvenz dennoch sinnvoll sein. Ratsuchende können sich beispielsweise an die Verbraucherzentrale wenden.

Schreiben Sie einen Kommentar