KFZ Versicherung: Vergleich + Wechsel = Sparen

Aktuell, KFZ Versicherung, Versicherungen

Jeder Autofahrer hat eine: Die Rede ist von der KFZ Versicherung. Doch viele Autofahrer zahlen auch zu hohe Beiträge! Bis zum 30. November können Sie sich noch von zu teuren KFZ Versicherungen trennen – hier erfahren Sie, was es unbedingt zu beachten gilt.

KFZ Versicherung: Vergleich + Wechsel = Sparen

Schenken Sie sich etwas – nicht der Versicherung!

Aktuell treffen wieder verstärkt die sogenannten Beitragsrechnungen ein. Wenn auch in Ihrem Briefkasten eine lag, sollten Sie diese nicht einfach abheften – sie gehört, ähnlich einer Vorführung beim TÜV, auf den Prüfstand.

Aus Ihrer Beitragsrechnung können Sie wichtige Informationen entnehmen. Sie finden Ihre Schadenfreiheitsklasse, die maßgebliche Auswirkung auf Ihren Rabatt hat. Angegeben wird die Schadenfreiheitsklasse meist so:

Beispiel: SF-Klasse – SF 10

Die zehn gibt an, wie viele Jahre man schadenfrei unterwegs gewesen ist. Dabei gilt: Je höher, desto besser! Hohe Schadenfreiheitsklassen sind nämlich mit einem hohen Rabatt verbunden. Im Falle eines Schadens fällt man allerdings in der Schadenfreiheitsklasse zurück. Auch kann der Rabatt von Versicherung zu Versicherung variieren. Allein dieser Punkt drängt einen Vergleich nahezu auf.

Weiterhin finden Sie in der Beitragsrechnung, wie der Name bereits erahnen lässt, Ihren Beitrag für das kommende Jahr. Kurios mutet es an, wenn man gleichzeitig in eine höhe Schadenfreiheitsklasse aufgestiegen ist, damit im Grunde einen höheren Rabatt erwarten darf, aber Ihr Beitrag dennoch steigt. Der Grund hierfür können gestiegene Unfallzahlen sein. Auch wenn Sie an diesen Unfällen nicht beteiligt waren, darf man Sie mit in Sippenhaft nehmen. Beispielsweise wenn in Ihrer Region oder mit dem identischen KFZ-Modell mehr Unfälle verursacht wurden als gedacht.

Doch unabhängig davon, sollten Sie Ihre KFZ Versicherung vergleichen. Versicherungen, die vor Jahren noch günstig waren, können zwischenzeitlich teuer geworden sein. Auf der Beitragsrechnung finden Sie in der Regel alle wichtigen Daten, die bei einem Vergleich abgefragt werden. Erfahrungsgemäß sind drei von vier KFZ Versicherungen zu teuer!

Der Weg in Richtung einer guten und günstigen KFZ Versicherung ist leichter als gedacht. Diese vier Schritte helfen Ihnen dabei:

  1. Beitragsrechnung und KFZ-Schein bereit halten
  2. Einen Vergleichsrechner ausfindig machen
  3. Wichtige Leistungen berücksichtigen
  4. Bisherige Versicherung fristgerecht kündigen

Zu Punkt 1 – „Seien Sie richtig vorbereitet!“

Um möglichst schnell zu einem guten Ergebnis zu kommen, sollten Sie Ihre Beitragsrechnung und Ihren KFZ-Schein bereit halten. Aus diesen beiden Unterlagen können Sie in der Regel alle Informationen entnehmen, die später im Vergleichsrechner abgefragt werden.

Zu Punkt 2 – „Der richtige Vergleichsrechner ist Gold wert!“

Was nützt ein Vergleichsrechner, wenn die attraktivsten Versicherungen nicht enthalten sind? Da dies nicht immer offensichtlich ist, habe ich Ihnen auf dieser Seite einen Vergleichsrechner mit extrem hoher Versicherungs- und Tarifdichte eingebunden. Noch ein zusätzliches Angebot bei der HUK24 und Sie haben den Großteil aller zur Verfügung stehenden KFZ Versicherungen miteinander verglichen.

Jetzt KFZ Versicherung vergleichen – zum Vergleichsrechner!

Zu Punkt 3 – „Sparen Sie nicht am falschen Ende!“

An der Tankstelle kommt Sie ein voller Tank doppelt so teuer zu stehen wie ein halbvoller. Dafür fahren Sie mit einem vollen Tank jedoch die doppelte Strecke! Auch bei der KFZ Versicherung sollten Sie nicht am falschen Ende sparen. Stellen Sie sich daher die Frage, welche Leistungen wichtig oder unwichtig sind. Diese Leistungen sollten dann im Vergleichsrechner berücksichtigt werden. Bei einem nagelneuen oder finanzierten Auto können Teil- und Vollkasko zwar zu einem entscheidenden Kostenfaktor werden – dennoch könnte es sich um das Sparpotenzial am falschen Ende handeln.

Zu Punkt 4 – „Die bisherige Versicherung nicht vergessen!“

Vor lauter Freude, eine Menge Geld durch einen Wechsel zu sparen, sollte die bisherige Versicherung nicht vergessen werden. Die KFZ Versicherung muss, außer bei einem Fahrzeugwechsel oder einer Beitragserhöhung, bis zum 30. November gekündigt werden. Das bedeutet für Sie, dass spätestens am 30. November die Kündigung auf dem Tisch Ihrer bisherigen KFZ Versicherung liegen muss!



 

Schreiben Sie einen Kommentar