So kündigen Sie richtig: Kredit und Baufinanzierung

Aktuell, Autokredit, Baufinanzierung, Kredite, Ratenkredit

Wer seinen Kredit oder seine Baufinanzierung vorzeitig zurückzahlt, kann eine Menge Geld sparen. Denn trotz der historisch niedrigen Zinsen sorgen Schulden weiterhin regelmäßig für ein dickes Minus in der Bilanz. Verbraucher schrecken jedoch häufig vor diesem Schritt zurück: Aus Angst vor bürokratischem Aufwand und hohen Kosten. Um diese Bedenken zu entkräften, hat der Gesetzgeber exakte Rahmenbedingungen geschaffen. Auf welche Punkte Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Schulden bleiben teuer und sollten daher vermieden werden.

Es ist zu keiner Zeit sinnvoll gewesen, Schulden zu haben – auch heute nicht! Dennoch darf in Deutschland von einer regelrechten Schuldenmentalität gesprochen werden. Verbraucher werden immer häufiger mit kleinen Raten statt mit Endpreisen konfrontiert und steigen bereitwillig auf diese Masche ein. Im Ergebnis rangiert die Zahl der ver- und überschuldeten Privathaushalte auf entsprechend hohem Niveau.

Besonders kurios mutet es an, dass immer häufiger hohe Schulden neben niedrigverzinsten Guthaben zu finden sind. Vereinfacht dargestellt, wird folgender Effekt erzeugt:

 

Autokredit

Festgeld

Summe:

- 10.000,- EUR

+ 10.000,- EUR

Zinssatz:

- 5,00 %

+ 1,50 %

Ergebnis:

- 500,- EUR

+ 150,- EUR

- 350,- EUR

Da Kredite in der Regel immer höhere Zinskosten verursachen, als auf der anderen Seite Erträge durch Geldanlagen erwirtschaftet werden können, sollte dringend reagiert werden. Andernfalls stehen hohe Verluste im Raum.

Autokredite und Ratenkredite machen es Ihnen einfach.

Wenn Sie einen laufenden Autokredit oder Ratenkredit umschulden oder vorzeitig kündigen wollen, müssen Sie keinerlei Fristen einhalten. Der Gesetzgeber hat Ihnen die jederzeitige Möglichkeit zur teilweisen oder vollständigen Entschuldung eingeräumt. Ihr Kreditgeber darf allerdings eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung berechnen. Diese liegt bei einer Restlaufzeit von weniger als 12 Monaten bei lediglich 0,5 %, längere Restlaufzeiten werden mit 1,0 % kalkuliert. Diesen Punkt sollten Sie inbesondere bei einer Umschuldung berücksichtigen – Ihr neues Angebot sollte mindestens 0,5 % bzw. 1,0 % günstiger sein, als das bisherige, um einen Vorteil für Sie zu erzeugen. Wenn Sie Ihren Kredit umschulden oder vorzeitig kündigen wollen, sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

Kündigung

Umschuldung

Schritt 1 - Fordern Sie bei Ihrem Kreditgeber die aktuelle Ablösesumme an.Schritt 1 - Fordern Sie bei Ihrem Kreditgeber die aktuelle Ablösesumme an.
Schritt 2 - Überweisen Sie die geforderte Ablösesumme bis zum genannten Stichtag.Schritt 2 - Fragen Sie ein Angebot für die Umschuldung an, welches je nach Restlaufzeit des abzulösenden Schritt Kredits mindestens 0,5 % bzw. 1,0 % günstiger verzinst ist.
Schritt 3 - Nach Eingang der Ablösesumme erhalten Sie einen Kontoauszug, der nun eine Restschuld in Höhe von 0,00 EUR ausweisen sollte. Achten sie darauf, dass etwaige Zusatzversicherungen anteilig erstattet werden.Schritt 3 - Beauftragen Sie den neuen Kreditgeber mit der Ablösung des laufenden Kredits.
Schritt 4 - Nach Eingang der Ablösesumme erhalten Sie vom alten Kreditgeber einen Kontoauszug, der nun eine Restschuld in Höhe von 0,00 EUR ausweisen sollte. Achten sie darauf, dass etwaige Zusatzversicherungen anteilig erstattet werden.

Zahlreiche Autokredite und Ratenkredite sind mit sogenannten Restkreditversicherungen ausgestattet. Diese Restkreditversicherungen verursachen teils exorbitante Kosten, die im Falle einer Umschuldung oder vorzeitigen Kündigung anteilig zu erstatten sind. Wurde eine solche Restkreditversicherung bei Unterzeichnung Ihres Kredits abgeschlossen, müssen Sie besonders diese Erstattung im Auge behalten. Findet dieser Vorgang nicht automatisch statt, fordern Sie die Abrechnung nach.

Baufinanzierungen nach 10 Jahren ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündigen.

Möchten Sie Ihre laufende Baufinanzierung umschulden oder vorzeitig kündigen, gilt es, ein paar Punkte zu beachten. Der Großteil aller Baufinanzierungen sind mit einer sogenannten Zinsfestschreibung versehen. Diese fixiert Ihnen über einen bestimmten Zeitraum einen bestimmten Zinssatz. Wird der Zinssatz nicht über einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben, spricht man von einer variabel verzinsten Baufinanzierung.

Variabel verzinste Baufinanzierungen können Sie jederzeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist umschulden oder vorzeitig kündigen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung darf Ihnen nicht berechnet werden.

Hat Ihre Baufinanzierung eine Zinsfestschreibung, kann dies unter Umständen anders aussehen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt Ihr Kreditgeber immer dann, wenn ihm ein Zinsausfall droht. Dies ist genau dann der Fall, wenn Sie Ihre Baufinanzierung umschulden oder vorzeitig kündigen. Doch nicht immer darf der Kreditgeber eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen – der Gesetzgeber schützt Sie in folgenden Fällen:

  • Wenn die Zinsbindung endet, können Sie die Baufinanzierung unter Einhaltung einer einmonatigen Frist kündigen. Ab diesem Zeitpunkt steht es Ihnen frei, ob Sie Ihre Baufinanzierung umschulden oder vorzeitig kündigen. Planen Sie eine Umschuldung, sollten Sie darauf achten, dass die bestehenden Grundschulden vom neuen Kreditgeber übernommen werden. Dies geschieht über eine sogenannte Abtretung und ist bedeutend günstiger als die bestehenden Grundschulden löschen und neu eintragen zu lassen.
  • Doch auch während einer laufenden Zinsfestschreibung können Sie ein Sonderkündigungsrecht für sich beanspruchen. Wurde Ihre Baufinanzierung über 15 Jahre, 20 Jahre oder einen noch längeren Zeitraum festgeschrieben, kommt dieses Sonderkündigungsrecht für Sie in Frage. Maßgeblich ist der Zeitpunkt, an dem Ihnen die Kreditmittel vollständig ausgezahlt wurden. Bei Bauvorhaben ist dies zumeist die letzte Teilauszahlung, bei Umschuldungen der Zeitpunkt, an dem Ihr alter Kreditgeber abgelöst wurde. Exakt zehn Jahre nach diesem Zeitpunkt können Sie Ihre laufende Baufinanzierung unter Einhaltung einer sechsmonatigen Frist kündigen. Ihr alter Kreditgeber darf Ihnen keine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen, selbst wenn die Kündigung innerhalb der Zinsfestschreibung liegt.

Nicht immer kann man die vorgenannten Fristen einhalten. Steht der Verkauf der Immobilie im Raum, müssen Baufinanzierungen mitunter dennoch vorzeitig gekündigt werden. Im Falle eines Immobilienverkaufs hat der BGH geurteilt, dass Verbrauchern auch hier ein Sonderkündigungsrecht zusteht – in diesem Fall ist der Kreditgeber jedoch berechtigt, eine Vorfälligkeitsentschädigung zu berechnen.

Schon Rockefeller wusste, was gut für Ihre Finanzen ist.

„Es ist besser, einen Tag im Monat über sein Geld nachzudenken, als einen ganzen Monat dafür zu arbeiten.“ (John D. Rockefeller)
Ich würde nicht so weit gehen, dass Sie einen ganzen Tag investieren müssen – bereits eine bis zwei Stunden können Ihnen eine Menge Geld sparen.

Nutzen Sie folgendes Hilfsmittel:

Ihre Guthaben

Ihre Schulden

Girokonto | + 2.280,00 EUR | 0,00 %

- 8,00 % | - 3.000,00 EUR | Konsumkredit

Tagesgeld | + 5.405,00 EUR | + 0,60 %

- 5,00 % | - 9.000,00 EUR | Autokredit

Festgeld | + 13.000,00 EUR | + 1,50 %

- 2,10 % | - 128.000,00 EUR | Baufinanzierung

Bausparvertrag | 6.190,00 EUR | + 2,00 %

Mit diesem Hilfsmittel können Sie Ihre Finanzen auf einfache Art und Weise optimieren. Ziel sollte es sein, die teuersten Schulden (Identifikation: höchster Schuldzinssatz) mit den am niedrigst verzinsten Guthaben abzulösen. Andernfalls erzeugen Sie, wie in der ersten Tabelle zu sehen war, einen vermeidbaren Verlust.

Vergessen Sie bitte nicht, sich eine eiserne Reserve zurückzubehalten. Diese Reserve sollte nicht zur Ablöse von Schulden herhalten, sondern neue Schulden abwehren. Andernfalls haben Sie sämtliche Guthaben verwendet, um Ihre aktuellen Schulden loszuwerden, und müssen im Fall einer kaputten Waschmaschine neue Schulden machen.

Schreiben Sie einen Kommentar